Wir konnten es auch kaum glauben, aber da gibt es doch in Frankreich Aktionen,da kann man wirklich noch bares Geld sparen und tut auch noch was für Umwelt oder auch nur für sich. Das kann man sehen wie man will. Wovon wir sprechen, das seht ihr hier 😉

Wir sind ja schon richtige Sparfüchse, aber wenn es um Energie geht, dann sind wir schon gewillt ein bisschen mehr Geld in die Hand zu nehmen, dass auch die Stromrechnung vom Winter nicht dazu führt, dass unsere Kinder nichts zu essen mehr auf dem Tisch haben. Also haben wir uns in den Geschäften nach LED-Lampen umgesehen. Die waren nun in der letzten Zeit die energiefreundlichsten und die wollten wir auch in Frankreich wieder verwenden. Also haben wir in den Geschäften geschaut und mussten feststellen, dass es auch hier immer noch ein teurer Spaß im Vergleich zu herkömmlichen Glühlampen war, sich Licht in die Wohnung zu holen.

Aber nicht verzagen, das Internet fragen. Gut wir hatten es eigentlich nur gefragt, weil wir wissen wollten, ob man Geld sparen kann, wenn man die Lampen online bestellt, aber das hatte sich auch nicht gerechnet. Dank Google und den Cookies ist es aber so, dass man automatisch, wenn man was gesucht hat, dann komischerweise auch in den kommenden Tagen immer gleich die passende Werbung aufploppt. Das kann nur Uri Geller sein. Aber gut, Witz beiseite. Wir haben also Werbung bekommen, dass man die Lampen auch gratis bekommt.

Im Normalfall wären wir gar nicht auf die Anzeige gegangen, aber wir waren doch neugierig und so haben wir eine Aktion des Staates entdeckt, dass alle Menschen, die eine Steuernummer aus Frankreich und eine gültige Anschrift in Frankreich haben auch gleichzeitig ein paar Lampen umsonst bekommen. Das alles mit staatlicher Förderung. Und das haben wir auch gleich ausprobiert. (Hier gehts zur Aktion)

Wir haben eine Packung bestellt und schon nach zwei Wochen kamen die Lampen in einem Paket bei uns an. Und das komplett ohne einen Cent dafür bezahlt zu haben.

In Frankreich gibt es viele dieser Programme unter anderem auch, dass man eine Satellitenschüssel gefördert bekommt, mit der man auch gleichzeitig Internet empfangen kann. Die schüssel kostet um die 400 € und es werden 100% davon gefördert.

Das ist für solche Regionen zu überlegen, wie unsere, wo man die Bits bei schlechtem Wetter mit dem Kohleneimer von der Strasse holen muss. Aber das haben wir bis jetzt noch nicht genutzt, weil man dann auch gleich vertraglich gebunden ist und man das gut überlegen sollte. Wir sind immer auf Internet und einen Ansprechpartner angewiesen und so haben wir den gleich in der nächsten größeren Stadt und nicht online, den man dann nicht erreichen kann, wenn man kein Internet hat.

Es würde sich auf jeden Fall lohnen, wenn man dieses Angebot nutzt, wenn man so eines findet. Mitunter stößt man nur durch Zufall darauf, aber es gibt auch viele Aktionen, die beworben werden und so kann man vielleicht auch den ein oder anderen Cent sparen und hat auch noch bewiesen, dass man sich für neue Projekte nicht nur interessiert, sondern diese auch unterstützt. Informiert euch bei euren gemeinden in der neuen Heimat nach evtl. Förderprogrammen oder ähnliches. Vielleicht ist ja etwas für euch dabei und oft sind die Anforderungen deutlich leichter zu erfüllen, als ihr es aus Deutschland gewöhnt seid.

Viel Spaß 🙂

Du liest den Beitrag: Glühlampen zum 0,- Tarif – Staatliche geförderte Projekte finden und nutzen